mythen in tüten: liebe im funkhaus (1981)

01Feb10

eigentlich wollte ich ja was ganz anderes posten, aber irgendwie habe ich heute diesen ohrwurm, also gibt’s heute folgerichtig eine rührige tüte mythen:

von der single Liebe im Funkhaus / Das erste Mal, No Fun NF 109 (1982)

Mythen in Tüten: Liebe im Funkhaus (1982)

Mythen in Tüten: Liebe im Funkhaus (1982)

was für eine liebliche melodei, nicht wahr? wer da keinen ohrwurm hat, hat vermutlich keine ohren. ein wundervolles liebes-duett, mit einer ordentlichen portion kitsch, aber doch durch seinen ironisch-schrägen humor so, dass es nicht in die schublade „das horrorkabinett der neuen deutschen welle“ fällt, sondern eher in die schublade „geglückte doch leider fruchtlose versuche, den deutschen schlager wiederzubeleben“. ach, und weiß jemand, wer hier die frau am mikro ist? ich nämlich nicht.

einen runterladen-link gibt es heute, wie der regelmäßige leser dieses blogges sicher schon den tränen nahe bemerkt hat, nicht, da die single — wie alle anderen mit-releases — 2006 von Fuego online re-released wurde und somit readily online available ist, etwa bei musicload oder diesem musik-monopolisierer von apple, Ei-Thunfisch oder ä.. aber die hacker unter euch wissen eh, wie sie sich das lied beschaffen.

Various: Hit oder Niete - Die No Fun Singles (2008)

Various: Hit oder Niete - Die No Fun Singles (2008)

doch es gibt was besseres als nackte mp3s! (ja, wirklich!) nämlich den großartigen no fun-labelsampler Hit oder Niete: Die No Fun-Singles von Sireena, auf dem man neben diesem song viele weitere untergegangenen perlen der deutschen musik kennenlernen darf — die meisten sogar erstmals auf silberling. nebst labelgeschichte von gründer und ndw-professor Hollow Skai sind hier alle singles des hannoveraner No Fun-labels enthalten. allein die vertretenen bands sollten jedem liebhaber deutscher musik den sabber nur so aus dem maul schlabbern lassen — neben tythen in müten auch: 39 Clocks! Bärchen und die Milchbubis! Cretins! A 5! Der moderne Man! Daily Terror! Hans-a-Plast! von allen wird hier sicher noch was auf diesem blog erscheinen, so GOTT will.

man muss sagen, dass herr skai eine wirklich glückliche hand bei der auswahl seiner singles hatte — und natürlich auch das glück, dass solche bands damals in hannover aktiv waren. für mich der sampler des jahres 2008 — einer der wenigen solchen, die man sich von vorne bis hinten anhören kann und immer gut unterhalten wird.

so, jetzt: Mythen in Tüten — erstmal glückwunsch zum bandnamen! gegründet von sänger und hauptsongschreiber Emilio Winschetti 1979 in hannover, und somit der zweiten deutschen new wave-generation hinzuzurechnen, brachten sie 1981 ihre ersten platten heraus: die Lady Di-single, eine ode an damals soeben mit dem ulkigen prinzen charles vermählte frau spencer (wäre sie doch nur dem rat der mythen gefolgt — sie wär heute glücklich, aber am leben), kurz darauf das album Die neue Kollektion sowie die single Liebe im Funkhaus. noch nach über 30 jahren frisch und originell ist typische stilmix zwischen new wave, synthiepop und schlager, auch wenn kurz vor ende des no fun-labels noch das zweite album Jedes Mal ist anders erschien, das laut wikipedia soll deutlich experimenteller sein soll.

kurz danach löste sich die band leider auf. die mitglieder waren danach in allen möglichen obskuren bands aktiv, von denen aber nur kluge wikipedia-autoren wissen — lediglich bei winschettis The Perc Meets the Hidden Gentleman bimmelt bei mir hobbymusikwissenschaftlernerd schüchtern ein leises, einsamen glöcklein. winschetti war übrigens auch radiomoderator beim WDR und bei Radio Bremen und betrieb in den 1990ern das label Hidden Records, das u.a. tonträger von Ornament & Verbrechen, Max Goldt, Harry Rag und Doc Schoko veröffentlichte. (für magere 300 tacken gibt’s die komplette labelgeschichte in einer schmucken weißen box.)

song zuende? sucht entfacht? weitere MiT-songs lassen sich auch auf myspace genießen.

Mythen in Tüten was a band from Hannover, active from 1979 to 1983. they released two singles and two albums on the No Fun label, on which they mixed synthpop and german schlager in an original and absolutely lovable way. this song is from their second single and is a beautiful song about „Love in the Broadcasting Studio“ (my translation, sorry folks!). their last album Jedes Mal ist anders, which i don’t know, seems to be much more experimental, however.

i know this song from the great Hit oder Niete: Die No Fun-Singles compilation, which compiles all singles of the hannover ndw/punk label No Fun, and which i definitely recommend, or rather, command you to own if you’re interested in early german new wave and punk, or in great music generally.



5 Responses to “mythen in tüten: liebe im funkhaus (1981)”

  1. 1 Marion Pechstein

    die Sängerin beim Lied ‚Liebe im Funkhaus‘ heisst Christine Heise und moderiert auch heute noch beim Berliner Hörfunksender Radio Eins (RBB) qualitativ anspruchsvolle Musiksendungen.

  2. danke, marion, fuer diese ueberaus unnuetze erweiterung meines wissens!

    • 3 dirk s.

      ohne christine heise, wäre ich nicht ein solcher fan der musik aus dieser zeit geworden. sie hatte um 82 auf sfb eine wöchentliche radiosendung(dauerwelle), und hat dort ausschließlich nur deutschen untergrund gespielt. die sendung war einfach gott für mich. die hat sachen gespielt, die sind teilweise so unbekannt, das die nichtmal beim apunkt schneider gelistet sind.
      das sie hier gesungen hat, ist allerdings auch neu für mich.

  3. 4 Ed Zetera Pepe

    Die Rückseite »Das erste Mal« ist ebenfalls ganz wunderbar: Mitternächtlicher Barjazz mit smoothem Saxofon, leicht verstimmtem Kontrabass und Emilio W. als ultra-coolem Ober-Crooner. Genial!

  4. 5 dto.

    Den Titel „Liebe im Funkhaus“ suche ich schon seit 25 Jahren. Ich habe ihn damals gehört und konnte ihn auch nur zu einem Teil auf Kassette aufnehmen. Toll ihn wieder zu hören, danke.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: