als peter schilling noch pierre hieß…

10Aug10
Pierre Schilling: Lied an dich (1981)

Pierre Schilling: Lied an dich (1981)

irgendwie mag ich Peter Schilling. obwohl ich ihn als freund des frühen deutschen new wave hassen und verachten müsste, weil der erfolg seines über-hits „Major Tom“ ja ganz entscheidend zur pop-ndw-schwemme beitrug, die ja das ende der experimentelleren, unkommerziellen neuen deutschen musik endete.

doch dennoch mag ich „Major Tom“ (meistverkaufte single 1983, noch vor „99 Luftballons“!), auch trotz der heavy rotation auf allen möglichen proll-parties, und auch das 1982er album Fehler im System fand ich ganz unterhaltsam und kurzweilig, wenn auch viele songs klar nach dem Major Tom-muster gestrickt sind.

was ich nicht wusste: Peter Schilling hatte vor seinen ndw-erfolgen bereits drei singles unter seinem bürgerlichen namen Pierre Schilling herausgebracht. hier die a-seite der dritten single von 1981:

Pierre Schilling: „Lied an dich“ (4:34)

nicht schlecht, oder? zumindest wenn man ein faible für überkandidelte bombast-schnulzen hat. der schwäbische dialekt, den der stuttgarter Pierre Schilling hier noch richtig raushängen lässt, verleiht diesem song mit seinem absolut mutantenwürdigen text noch eine besonders subversive note.

ich muss zugeben, als ich das das erste mal hörte, dachte ich, dass ich Pierre/Peter Schilling fortan nicht mehr mögen könnte. aber nach mehrmaligem hören muss man einfach zugeben, dass dies schlager-schnulzen-mäßig ein echtes highlight ist.

ich mag ihn also immer noch, wenn ich auch immer noch etwas gespalten bin — die b-seite der single ist z.b. tatsächlich schauderhaft, und sein musikalisches spätwerk klingt auch gruselig: mitte der 1980er schwenkte er zum schlager zurück, danach kam ein disco-album mit Sandra-produzent Michael Cretu, in den 1990ern gab es techno-aufgüsse seiner hits, 2000 gab’s dann eine maxi-cd unter dem schaurigen namen M*Period, und in den letzten jahren gab’s noch einige weitere pop/schlager-alben unter dem namen Peter Schilling.

eine detailreiche diskographie von Pierre/Peter Schilling findet der geneigte leser beim schilling-fanclub FC 120 Grad, die aber seit 2001 nicht mehr aktualisiert wurde.



One Response to “als peter schilling noch pierre hieß…”

  1. Ich musste gerade gleichzeitig kotzen und weinen.
    Das „Lied an dich“ ist absolut grausam!

    Ich mag PETER aber immernoch sehr! :D


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: