Archive for the ‘1980er’ Category

eines meiner lieblings-deutschpunk-stückchen aus der zeit, als deutschpunk im großen und ganzen relativ schrecklich war, ist blut + eisen, und eines meiner lieblingslieder von blut + eisen ist dieses hier: Blut + Eisen: „Flugabwehr“ (1:09) kurz und knackisch, gemein und zynisch — einfach herrlisch! der kranke humor ihrer texte ist es, wodurch blut + eisen […]


auf meiner suche nach altem material zum rollenspiel „das schwarze auge“ (ich gestehe, ich habe eine dunkle vergangenheit, was das angeht) stolperte ich über folgenden song einer künstlerin, von der ich noch nie gehört hatte, dessen songtitel aber meine neugier erregte: Dhana Moray: „Schwarze Augenringe nur von dir“ ein song mit diesem titel MUSS einfach […]


es ist mal wieder an der zeit, einen song in die welt, in die weite weite welt hinaus zu pos(t)aunen (entschuldigt den kalauer). und zwar ist es folgender: DÖF (Tauchen und Prokopetz): Arafat vom Album Tauchen-Prokopetz (1983) DÖF (Deutsch-Österreichische Feingefühl, alias Tauchen und Prokopetz — es scheint nicht ganz klar, was band und was albumtitel […]


die nachfolgeband der mauerstadt-rocker pvc (hier bereits gewürdigt) hat hauptsächlich relativ straighte rockmusik gemacht und gehört nicht zu den bands, die ich sonderlich oft höre — doch auf der b-seite ihrer ersten single haben sie ein kleines meisterwerk versteckt: download unerwarteter hypnotisch-düsterer post-punk mit desillusionierten lyrics und einer orientalisch angehauchten gitarre, wie ich finde, ausgezeichnet. […]


die aller-, aller-erste hier gepostete mutantenmelodie war ja das lustige „The Nightmare“ von der TV War-debütsingle, nicht wahr, und dort sagte ich auch an, dass auch das album erstaunlich gut ist — ihr erinnert euch sicher. nun hier, aus ohne besonderen anlass, ein song vom album: download wie man hört, haben die jungs inzwischen zeitgeist-konform […]


da ich ja seit einigen jahren wahl-neuköllner bin, möchte ich diesen meinen blog nutzen, um meine persönliche neukölln-punk-hymne zu offerieren — obwohl, eigentlich ist dies der einzige neukölln-punksong, den ich überhaupt kenne: download zwar ist auch dies sicher kein meilenstein der musikgeschichte, dennoch aber ein schön stumpfes punk-liedchen mit leicht zu merkendem und komplett sinnfreiem […]


und weil’s so schön war, gleich noch ’n song von einer band, die auch auf dem Berlin Punk Rock-sampler zu finden ist, der berliner legende Grundwasserabsänkung — alias Hirnwasserabsänkung, alias Hirn –, entnommen ihrer debüt-ep mit dem schönen titel Unterwasser stirbt man nicht: download ein herrlicher song! was zunächst nach dumpf-blödem funpunk mit schrägem text […]


hier eine weitere vergessene deutschpunk-perle, zu finden auf dem hiermit empfohlenen berliner punksampler Berlin Punk Rock: 1977-1989 mit dem schön bescheuerten untertitel „Wenn kaputt dann wir Spaß“ (lustigerweise titel eines albums der hannoveraner Kaltwetterfront, dessen berlin-bezug mir schleierhaft ist): download ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so genau, warum ich diesen song so mag. er […]


heute gibt’s ein leckerli von meiner lieblings-ndw/punk-band aus deutschland: [ download ] vom tape Some Songs (1985) im unterschied zur lp-fassung (Dann macht es bumm) wird der song hier nicht billig ausgeblendet, sondern endet mit prima gitarrengeschrabbel. die version stammt von einem obskuren tape, dass ich bei tape attack gefunden habe. es wird dort zwar […]


hier ein weiterer fund aus der „pop 2000“-box. der song stammt ursprünglich vom ersten album des „singenden baggerfahrers“ Gerhard Gundermann: [ download ] interessanterweise stammt dieses lied noch aus ddr-zeiten, könnte aber musikalisch wie vor allem textlich genauso gut aus der der damaligen brd stammen — und auch heute noch, in zeiten wahnsinnigen und selbstzerstörerischen […]