Posts Tagged ‘frauenstimmen’

ein blogger, der was auf sich hält, postet zum heutigen wahltag natürlich etwas politisches. der schrottvogel sacht nur: wähl was du willst, aber tu’s, aus respekt zu den vielen, die keine wahl haben — und postet zur feier des tages porno-rap! Lady Bitch Ray: „Deutsche Schwänze“ (3:03) stammt von einer EP mit dem schönen Namen Fick […]


eine der wenigen erträglichen und oder vielmehr richtig guten deutschen sängerinnen der 1960er ist für mich Hildegard Knef. was ich bis vor kurzem nicht wusste, ist, dass sie schon in den 1950ern einige aufnahmen tätigte, von denen mich folgende ziemlich weggepustet hat: Hildegard Knef: „Das Lied vom einsamen Mädchen“ (3:51) Knefs gesangsstil ist bereits hier […]


bevor meine hörleser ob der hier geposteten vielleicht etwas deprimierenden musike der letzten tage aufgrund freitods alle aussterben, hier jetzt mal was ganz liebes und nettes und meines erachtens sogar im weitesten sinne musikhistorisches. ihr seht, ich sorge mich sehr um eure gesundheit — let ma den sunshine in, leude! Millie: „My Boy Lollipop (deutsch)“ […]


so, hier einfach mal ein richtig schönes lied von den Shaggs — drei schwestern aus neuengland, die 1969 eine wahrlich einzigartige platte aufnahmen. es war nicht leicht, einen song auszuwählen, welcher dem unbedarften leser diese band gebührend vorstellt; nach langem überlegen habe ich mich für folgenden entschieden. vom schwachen intro lasse man sich nicht beirren! […]


an diese textzeile musste ich in den letzten tagen oft denken, wenn ich durch die ultrahocherhitzten straßen wankte. ich glaub, ich werd ein alter sack. ach nee, ich bin’s ja schon! Hans-a-Plast: „Sex Sex Sex“ (3:11) meines erachtens ist dies einer der besten songs von Hans-a-Plast. sonst werde ich mit dieser band nicht richtig warm […]


gut news, freunde der komischen oper: heute abend darf man sich die crème de la crème der berliner beklopptenmusikbloggerszene live im radio anhören! zwischen 22:30 und mitternacht werde ich mit den herren berlin beatet bestes und ostberlin beatet besseres live auf pi-radio (berliner ukw 88,4 oder livestream) zu erleben sein. wie’s scheint, sollen da die […]


erinnert sich noch jemand an die Breeders? nö? schade! denn wie jedes jahr, wenn der winter sich allmählich verzieht und man bei offenem fenster vorm rechner sitzen kann (rausgehen? pfui!), krame ich ihre Last Splash heraus und höre — und staune, jedes mal auf’s neue, wie genial einfach gut diese platte doch immer wieder ist. […]