militürk vs. kebabträume

06Jul10

um mich für meine faulheit der letzten wochen zu entschludigen, und um die bescheuerten selbstauferlegten struktur dieses blogges etwas aufzulockern, gibt’s heute den ersten „multimelodie“-post: vergleichende musikstudien anhand von coverversionen oder sonstwie verwandter songs.

gibt da ein song, der sich quer durch die frühe deutsche, v.a. düsseldorfer punk/new wave-szene zieht: „Militürk“, auch bekannt als „Kebabträume“. da ich gemerkt habe, dass die vielen versionen dieses songs zu einiger verwirrung führen, leiste ich mal meinen beitrag als selbsternannter deutschpunk-aufklärer und ndw-reformator. hier die ergebnisse meiner jahrelangen recherchen.

ursprünglich stammt „Militürk“ anscheinend noch aus seligen Charley’s Girls-zeiten, bekannt wurde er dann, als er von den girls Franz Bielmeier und Peter Hein mit auf die Mittagspause-doppel-ep gepresst wurde. desweiteren findet er sich auch auf Fehlfarbens Monarchie und Alltag sowie auf der O.R.A.V.s (Liedermachos)/Deutschland Terzett-split — ebenfalls ein werk, bei dem Hein seine finger im spiel hatte. ganz ohne dessen zutun (?) findet sich das stück denn aber auch auf der ersten „englischen“ DAF-platte, und schließlich ließen es sich auch OHL — ihrem image entsprechend — nicht nehmen, das gute stück gleich zweimal zu covern, in guter deutscher knüppelpunk manier.

deshalb hier meine hommage an dieses schöne lied, an das ich des öfteren denken muss, wenn ich durch mein gemütliches neukölln flaniere: alle versionen im praktischen überblick. das schöne ist, dass man hier gut erkennen kann, wie eng punk, post-punk, elektronik und lustiges herumexperimentieren und -blödeln in der frühen ndw miteinander verzahnt waren.

Charley's Girls: Fuck (1993)

Charley's Girls: Fuck (1993)

Charley’s Girls: „Du siehst gut aus“ [live 1978 im new orleans] (2:55)

dies ist laut Franz Bielmeier die „musikalische vorstufe“ von militürk — vielleicht kann mir franz ja mal genauer mitteilen, inwiefern; ich kann da musikalisch kaum parallelen erkennen. ansonsten hoffe ich, dass er es mir nicht übelnimmt, dass ich den song mit primitivsten mitteln von seinem feinen blog gerippt habe…

Mittagspause: Doppel-EP (1979)

Mittagspause: Doppel-EP (1979)

Mittagspause: „Militürk“ (3:45)

dies ist die fassung von Mittagspauses legendärer doppel-ep 1979. die wohl bekannteste und gleichzeitig ruhigste fassung. zwei liveversionen von MiPau gibt es auf dem bereits erwähnten Bielmeier-blog zu hören.

Fehlfarben: Monarchie und Alltag (1980)

Fehlfarben: Monarchie und Alltag (1980)

Fehlfarben: „Militürk“ (5:23)

nachdem aus Mittagspause die Fehlfarben mutiert waren, packten sie diese fassung auch ihr debüt Monarchie und Alltag, nach kritikermeinung ja angeblich ein ganz nettes album ;-). diese version geht jedenfalls bereits in richtung der späteren funky fehlfarben.

DAF: Kebabträume / Gewalt Single (1980)

DAF: Kebabträume / Gewalt Single (1980)

Deutsch-Amerikanische Freundschaft: „Kebabträume“ (1980, 3:30)

dies ist nun die brachial-elektronik-fassung von den guten alten amifreunden, von ihrer debütsingle Kebabträume/Gewalt auf Mute (1980). die personellen verflechtungen zwischen mittagspause, fehlfarben und daf sind ja zahlreich und unübersichtlich; vermutlich hat Delgado das stück hier eingeschleppt. allerdings würde mich mal interessieren, wie hier die rechtliche situation genau aussieht ;-) andererseits gilt natürlich auch: DAF darf.

DAF: Für immer (1982)

DAF: Für immer (1982)

Deutsch-Amerikanische Freundschaft: „Kebabträume“ (1982, 4:01)

ostberlin36 hat mich netterweise darauf hingewiesen, dass DAF das stück 1982 in neuem gewande aufgenommen hat, zu hören auf dem album Für immer sowie auf der single Kebabträume / Ein bisschen Krieg. an diesem song scheinen Delgado/Görl ja einen rechten narren gefressen zu haben. mir persönlich gefällt die 1980er-fassung aufgrund ihrer rohheit wesentlich besser.

Xao Seffcheque: Sehr gut kommt sehr gut (1981)

Xao Seffcheque: Sehr gut kommt sehr gut (1981)

Xao & Die Pest: „Fortschrittsträume“ (6:01)

auch der gute alte Seffcheque liess sich die gelegenheit nicht entgehen, das stück auf seiner berühmt-berüchtigten Sehr gut kommt sehr gut-lp (1980) mit neuem text zu vertonen. die platte ist ein lustiges sammelsurium von coverversionen früher deutscher new wave/punk-klassiker. musikalisch zwar eher unrund, dennoch sehr empfehlenswert!

O.R.A.V.s (Liedermachos)/Deutschland Terzett Split (1981)

O.R.A.V.s (Liedermachos)/Deutschland Terzett Split (1981)

O.R.A.V.s/Liedermachos: „Militürk (Kebabtrauma)“ (2:55)

wer will, mag dies als die „definitive“ fassung sehen, da hier Seffcheque und Peter Hein das stück 1981 erneut aufnahmen. hinter den O.R.A.V.s stecken außerdem Schwebel und Peter Glaser; auf der platte sind wie auf der „Sehr gut kommt sehr gut“ auch weitere proto-deutschpunk/ndw-cover zu „genießen“, und zwar in klassischer singo/songwrito-manier. die b-seite ist noch besser, denn hier vergewaltigt das Deutschland Terzett (= Peter Hein, Jürgen Engler von Male und Gabi Delgado-Lopez von DAF) deutsches volksliedergut.

von den aufgrund ihrer provokanten und sehr zweideutigen texten oft als nazis geltenden OHL stammen gleich zwei versionen des songs: 

OHL: OHL (EP, 1981)

OHL: OHL (EP, 1981)

OHL: „Türkenlied (Schnelle Version)“ (1:51)

dies ist die schnellere version von ihrer selbstbetitelten debüt-ep.

OHL: Heimatfront (1981)

OHL: Heimatfront (1981)

OHL: „Türkenlied (Langsame Version)“ (2:30)

und schließlich die langsame version von OHLs erstem album, Heimatlied. beide platten stammen aus dem jahre 1981, und OHL verpassen dem lied natürlich einen etwas härteren touch.

V/A: Keine Experimente! (1983)

V/A: Keine Experimente! (1983)

Deutsche Trinkerjugend: „Kindl-Träume“ (1:15)

einen ham wa noch: auch die legendäre Deutsche Trinkerjugend aus berlin passte das lied den eigenen (niederen) sauf-punk-bedürfnissen an, mit neuem text und auch sonst recht frei interpretiert  — so geht der refrain hier schlicht und einfach so: „bier. bier. bier.“

und wo wir gerade bei OHL sind: sie sind definitiv keine nazis, man schaue sich nur mal das Heimatfront-cover genau an — ja, ganz recht, ein deutscher landser; doch definitiv nicht so, wie es das braune geschmeiß gerne hätte. heldenhaftes kann ich dieser ausgemergelten gestalt nicht ansehen. wen das nicht überzeugt, der kann man sich ja gerne mal den schönen song „Soldaten leben länger“ vom Die Deutschen kommen-sampler anhören (sollte eigentlich hier auch mal gespostet werden); spätestens hier sollte klar werden, dass OHL einfach für durchschnittliche punker eine nummer zu hoch und uneindeutig ist. beim label, Rock-O-Rama, bin ich mir da nicht so sicher…

ansonsten möchte ich, dem thema des tages gemäß, auch auf den soeben entdeckten blog Turkish Punk hinweisen. wie der name schon sagt, punk von unseren türkischen nachbarn; darauf habe ich schon lange gewartet. wer allerdings (wie ich) nach möglichst altem, verstaubten punk der 1970er/1980er sucht, findet nicht viel bzw. nix; allerdings gibt’s hier eine sampler-cd, die ich noch nicht gehört habe, von der ich mir aber einiges erhoffe. ich halte auch auf dem laufenden.

ps. sollte ich eine militürk-fassung übersehen haben, bitte ich im kurze nachricht! wird prompt nachgereicht.

pps. ostberlin beatet besseres hat eine sehr nette moderne (2005) interpretation von kebabträume ausgegraben, von der berliner band Urlaub.



9 Responses to “militürk vs. kebabträume”

  1. 1 zuppel

    Rondo muss man als Podcast abonnieren, dann bekommt man die Files im Orginal und muss nicht das Flashdingsi rippen. Obwohl… geht auch per Downloadhelper.

  2. 2 ostberlin36

    Achso ne DAF-Version fehlt hier.

    Hier ist die wohl drauf:

    http://www.discogs.com/Deutsch-Amerikanische-Freundschaft-Kebab-Träume-Ein-Bisschen-Krieg/release/99631

    und auf ner LP „Für immer“. Weiss nicht ob da Unterschiede sind weil mir die Single gerade nicht zur HAnd liegt.

    Diese Version lief im Radio beim Jugendfunk von RIAS und SFB rauf und unter. Ist mehr elektrisch durchgestylt.

    Ist wohl die Letzte Version aus dem Lager der Erzeuger der Melodie und des Textes, so wie ich das in Erinnerung habe.

    Aber hab da noch einige Versionen ;) muss suchen.

    Ach so dann was in eigener Sache:

    Willst du morgen (Donnerstag 22:30-00:00) in unserer Radiosendung mit mir und Andreas Mischalke von Berlin Beatet Bestet Gast sein. Dann kann man ja über den Titel was machen und alle Versionen spielen. Meld dich mal.

    Wenn du physikalisch nicht vor Ort sein kannst, machen wir das auch per Telefon.

    Schick mal Tel.-Nummer, oder über E-Mail melden.

  3. >> allerdings würde mich mal interessieren,
    >> wie hier die rechtliche situation genau aussieht ;-)
    Bekanntermaßer stammt der Text von Herrn Delgado-Lopez. Die erste Musik stammt vermutlich von Mittagspause, also hätten alle nachfolgenden Bearbeiter die Erlaubnis, den Text mit anderer Musik zu versehen, von den Herren Bielmeier/Delgado-Lopez/Hein/Oehlen/Schwebel einholen müssen. Gleiches gilt für die späteren textlichen Bearbeitungen (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Bearbeitung_(Urheberrecht)). Aber wo kein Kläger da kein Richter ;-)

  4. da ist dir ein download-link daneben gegangen: http://www.schrottvogel.de/mp3/mittagspause_milituerk_1979.mp3

    • bedankt! ist korrigiert.

  5. 6 schattenzwerg

    na das ist ja eine interessante zusammenstellung, einige versionen kannte ich noch gar nicht, danke z.b. für OHL


  1. 1 Urlaub: Demo (Kebabträume) « Ostberlin Beatet Besseres
  2. 2 Multimelodien: Wir bauen eine neue Stadt (1931–2010) « Ostberlin Beatet Besseres
  3. 3 Multimelodien: Wir bauen eine neue Stadt (1931–2010) « Ostberlin Beatet Besseres

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: