cindy & bert: der hund von baskerville (1970)

06Mrz10
Cindy & Bert: Der Hund von Baskerville (1971)

Cindy & Bert: Der Hund von Baskerville (1971)

wenn es einen preis für die bescheuertste coverversion geben würde, dieser song wäre auf jeden fall ein brandheißer anwärter:

download

jedesmal, wenn ich ihn mir anhöre, denke ich mir: hmmm, was haben sich Jutta Gusenburger und Norbert Maria Berger hier gedacht? mein tipp: nicht viel. und die produzenten? wahrscheinlich folgendes: hey, da gibt’s diese neue rockband (Black Sabbath), die haben einen erfolgreichen song (Paranoid), lass uns den mal auf deutsch machen. aber warum gerade mit cindy & bert?! nun, man muss sich damit abfinden, dass es fragen gibt, die wohl nie beantwortet werden können.

Various Artists: Pop in Germany 1 (2001)

Various Artists: Pop in Germany 1 (2001)

der song erschien ursprünglich 1971 als b-seite der single „holly holy“ — besagte a-seite ist übrigens ebenfalls eine coverversion, und zwar von einem neil diamond-weihnachtssong. ich kenne den song von Bear Family’s erstem Teil seiner serie Pop in Germany, die dem interessierten publikum deutsche schlager-versionen englischer hits um die ohren haut. grauenhaft schön! wenn auch Cindy & Bert alles toppen, was ich in dieser hinsicht kenne…

auf youtube gibt’s übrigens ein video von dem song aus dem deutschen fernsehen, welches die beklopptheit noch (fast) überbietet. der hund von baskerville erweist sich als niedlich gähnendes schoßhündchen, cindy & bert stehen wie bekifft herum, während lustig gekleidete leute gefilmt werden, die, wenn mich nicht alles täuscht, über einander ablästern (1:30)… bizarro total.

ps. apropos schlechte cover-versionen, hier nochmal der hinweis auf shit-fis schöne liste „the worst cover songs ever„.



14 Responses to “cindy & bert: der hund von baskerville (1970)”

  1. 1 Andre Nalin

    Also das siehst Du etwas sehr negativ. Ich finde die Coverversion doch recht gelungen, sie kommt immer noch recht rockig rüber und hat mit den stark nach Deep Purple klingenden Keybords im Cover eines Songs von Black Sabbath sogar noch ne originelle eigenständige Note. Und den vor sich hin gähnenden Pekinesen im Fernsehauftritt als monströsen Hund von Baskerville auszugeben, dass ist echte Ironie, hätte ich den beiden gar nicht zugetraut :)

    Mein Vorschlag für das schlechteste Cover geht an Karel Gott: „Rot und schwarz“ (Rolling Stones – Paint it Black). Das ist wirklich mies

  2. stimmt wohl, mein artikel kommt recht sarkastisch rüber. tatsächlich liebe ich diese coverversion — aber auch und vor allem aufgrund ihrer absurdität.

    „rot und schwarz“ ist natürlich auch ein highlight… aber es gibt da noch einige perlen auf der „Pop in Germany“. ich hoffe, ich finde dermaleinst wieder mehr zeit zum posten…

  3. Yepp! B-scheuert ist der Text, aber moment mal…
    Wer ist denn die obergeile Band die da abrockt? Jean-Jaques Kravetz an den Keys? Und wer fetzt das Gitarrensolo??

    Also ich bin echt auf der Suche danach wer das eingespielt hat. Verglichen mit dem „Krautrock“ von anno ’70 ist das doch hervorragend!!

    • ja, musikalisch ist das tatsächlich für deutschen 70er-rock absolute oberklasse. wobei ich aber sagen muss, dass es gerade beim frühen krautrock auch einige fett hard rockende titel gibt… und auch sonst lass ich auf Faust, Can, Neu, Amon Düül II, sogar die frühen Kraftwerk nix kommen.

  4. DER HUND VON BASKERVILLE: EINE DER GRAUSAMEN,
    SCHAUERLICHEN ABER W A H R E N FOLTERGESCHICHTEN
    VON DER TYRANNEN-HERRSCHAFT
    IM “ FREISTAAT BAYERN “ !
    STAATSREGIERUNG WAR DIE
    “ MAX PLANCK-GESELLSCHAFT “
    DER FÜRCHTERLICHEN TERRORBANDEN.
    HEIDI REITEL

  5. 6 Teven Roth

    Ich finde das Lied super und habe gerade unsere Jukebox mit der teuersten Schallplatte unserer Sammlung bestück: Dem Hund von Baskerville.
    Humor ist nicht dein Ding ?! Ich finde es total klasse und originell , gerade das so 2 Schlagerschnarcher sowas gemacht haben ! Der Hund ist furchteinflössend, eine Bestie !!

    • irgendwie scheint mein beitrag ständig missverstanden zu werden. ich liebe dieses lied! „bescheuert“ ist für mich ein qualitätsmerkmal. ich finde das lied musikalisch absolut großartig, und ich finde es auch herrlich skurril, dass Black Sabbath eine C&B-coverversion machen, noch dazu eine so gute. mir ist aber tatsächlich nicht klar, ob die da wussten, was sie taten. würde gerne mal die entstehungsgeschichte erfahren.

      aber ja, ich beömmle mich jedes mal, wenn ich das lied höre.

    • ich poste hier grundsätzlich nur musik, die ich liebe. das gilt selbst für freddy quinns „Wir“. manche songs liebe ich halt vor allem, weil sie so einzigartig bescheuert sind :)

  6. 9 nele - ganz die mama..

    oberaffengail !!! (kam grade als höhrerwunsch zum thema haustiere im radio – mir ging fast einer ab) gruß nele (..) = seht hier mein näschchen..

  7. 10 nele (ganz die mama..)..

    nochmal.. mir ging FAST einer ab, voll gail daas hundelied..

  8. 11 nele (ganz die mama..)..

    darf frau nich bei euch nicht die wahrheit sagen – seit ihr wohl privatfaschisten..

  9. ach ja, was für ein strandgut das internet immer wieder hier ablädt… also natürlich dürfe mann, frau, kind und selbst tier bei uns die wahrheit sagen, so sie diese denn kennen, was ich als nihilist aber bezweifle. „privatfaschist“ wurde ich noch nie geschimpft, gefällt mir aber, wenn auch nicht ganz so gut wie „grüner nazi“, was ich schon mal geschimpft wurde, weil ich mal mit meinem kleinen sohn auf dem bürgersteig rad fuhr.

    ach welt, warum bist du nur so bescheuert.

    • 13 nele

      sory schotti, meinte gar nicht dich, außerdem dacht ich mein harmloser text (the first..) wird nicht hochgeladen, weil nicht jugendfrei.. alles gut, text 2&3 kann getrost in den müll.. sory auch den admin.. gruß nele (ganz de mamaa..)..

      • Hey Nele, hab mich sehr über deine erklärung gefreut. nehme meinen (etwas zu scharfen) text zurück, aber ich fand den ausdruck „privatfaschisten“ so deplatziert, da musste ich mal dampf ablassen. allet jut :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


<span>%d</span> Bloggern gefällt das: